Vespa-Tour 2013 – Stilvoller Abschluss – Das Mühlviertel hoch und das Kamptal runter

Rote Vespa in WieseZum Abschluss meiner 2013er Rollertour wähle ich eine meiner Lieblings-Tagestouren von Oberösterreich nach Wien. Diese führt durch das Mühl- und Waldviertel ins Kamptal und durch das Tullnerfeld in die Bundeshauptstadt.

Diese Route hat einen der „komplettesten“ Streckenverläufe, die mir in den Jahren untergekommen sind. Es beginnt kurz nach der Donauquerung bei Mauthausen vom Mostviertel ins Mühlviertel.

Um nicht den gleichen Weg wie einige Tage zuvor zu nehmen, orientiere ich mich kurz hinter Mauthausen nach Schwertberg, um durch das malerische Josefstal entlang der Aist (schon wieder so ein Flusslauf-Beweisstück) zur B124 bei Tragwein zu gelangen. Diese führt uns zuerst recht zügig und geradlinig in den Norden hoch. Auch hier beweist das Mühlviertel, dass dieses „hoch“ wörtlich zu nehmen ist. Es geht stetig bergauf – besonders ab Königswiesen, wo sich die Straße in flüssigen Serpentinen die Mühlviertler Alm hinauf schlängelt. Immer weiter, immer höher erreichen wir schlussendlich in Groß Gerungs eine alte Bekannte. Die B38, in die wir rechts abbiegen bringt uns durchs gewohnte Hügelland schnell, aber auch mit stilvollem Schwung nach Zwettl. (mehr …)