Notfallplan – mit dem Zug durch die Alpen

Halbtagestour von Kärnten nach Salzburg durch die Tauernschleuse.

Reparaturpause mit der roten VespaLeider war mir das Wetterglück für meine geplante Süd-Nord-Überquerung der Glockner-Hochalpenstraße nicht hold. Angesichts des Regens und einer Panne mit dem Kupplungsseil entschloss ich mich von Millstatt aus über Spital an der Drau zum Talende nach Mallnitz zu fahren und dort mit der „Tauernschleuse“ die Alpen zu unterqueren.

Rote Vespa am AutoreisezugRegelmäßige „Autoreisezüge“ pendeln zwischen Kärnten und Salzburg. Der Verlader machte bezüglich der Befestigung meiner Vespa zwar einen nicht ganz vertrauenserweckenden Eindruck. Aber die Gurten mit denen Zweiräder und Autos festgezurrt werden hielten und ich konnte nach einigen Minuten im Zugabteil meine Reise auf Salzburger Seite durch das Gasteiner Tal fortsetzten.

Die Gasteinertal Bundesstraße (B167) ist auch schon das malerischste, was diese Route herzugeben hat. Der weitere Verlauf Richtung Norden auf der B311 nach St.Johann im Pongau und auf der B159 über Bischofshofen nach Salzburg ist wenig spektakulär. Vor allem, wenn man eigentlich den Glockner erfahren wollte, was ich im Jahr darauf auch geschafft habe.

Von Graz über die Soboth an den Milstättersee

Rote Vespa im DrautalGraz in Richtung Süden zu verlassen ist zäh, aber es zahlt sich aus. Hier verläuft eine meiner Lieblings-Rollerstrecken über die Soboth und das Drautal bis zum Millstättersee.

Siehe dazu den folgenden Artikel einer späteren Rollertour.

Entlang der Eisenstraße nach Graz

Tagestour über die Alpen von Oberösterreich über den Präbichl, das Mürztal und das steirische Hügelland nach Graz.

Rote Vespa am PräbichlIn diesem Jahr startete ich direkt von der Vespa-Werkstatt meines Vertrauens von Enns(dorf) nach Steyr um auf der B115 durch die Alpen von Oberösterreich in die Steiermark durchzustoßen. Die Strecke führt ab der „Eisenstadt“ meist knapp zwischen steilen Abhängen und dem Flusslauf der Enns entlang. Die Eisenstraße lässt die Enns hinter sich und bringt uns über Hieflau und den Präbichl, vorbei am Erzberg bis nach Leoben zur Mur.

Der B116 folgend wenden wir uns Richtung Bruck an der Mur um von dort dem Mürztal bis Allerheiligen zu folgen. Nach der wenig ansehnlichen Bundesstraße seit Leoben ist die Landstraße L114 nun ein malerischer Hochgenuss, der uns mit vielen Kurven und Serpentinen über die Almhöhe des Sonnbergs nach Birkfeld bringt. Von hier aus geht es kurvenreich auf der B72 durch das steirische Hügelland an Weiz vorbei bis nach Graz.